Sprunglinks

Zuständigkeitsfinder - Finden Sie Ihre Informationen!

Suche über Zuständigkeiten

Modellprojekt "Mopedführerschein mit 15"
 
  • Seite drucken
  • Seite weiterempfehlen
  • Fester Link (Deeplink)
« zurück

Modellprojekt "Mopedführerschein mit 15"

Leistungsbeschreibung

Unter anderem um die Mobilität Jugendlicher im ländlichen Raum zu erhöhen und diese sinnvoll an höhere Fahrerlaubnisklassen heranzuführen, haben Thüringer Fahranfänger seit dem 1. Mai 2013 im Rahmen eines Modellprojekts die Möglichkeit, nach Fahrausbildung und bestandener Fahrerlaubnisprüfung bereits mit 15 statt mit 16 Jahren ein Fahrzeug der "Moped"-Klasse AM im öffentlichen Straßenverkehr zu bewegen.

Die 15-Jährigen können im Rahmen des Modellprojekts ausschließlich im Hoheitsgebiet der Teilnehmerländer Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt AM-Fahrzeuge führen. Dies bedeutet, dass ein 15-jähriger Thüringer auch in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt fahren darf bzw. umgekehrt, jedoch nicht in Bundesländern, die nicht am Modellprojekt teilnehmen. Die regionale Beschränkung entfällt erst nach Erreichen des regulären Mindestalters (16 Jahre). Das Modellprojekt läuft bis zum 30. April 2018 und wird wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Die 15-jährigen Teilnehmer sind aufgerufen, sich freiwillig mit in die Auswertung einzubringen und über ihre Erfahrungen zu berichten. Sie werden hierzu von der untersuchenden Stelle angeschrieben.

An wen muss ich mich wenden?

Zur Antragstellung wenden Sie sich an die Fahrerlaubnisbehörde Ihres Landkreises bzw. Ihrer kreisfreien Stadt (Hauptwohnsitz).

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass (bei Vorlage Reisepass mit einer aktuellen Meldebescheinigung vom für den Hauptwohnsitz zuständigen Einwohnermeldeamt; Meldebescheinigung darf bei Antragstellung grundsätzlich nicht älter als 3 Monate sein))
  • Lichtbild, 45 x 35 mm im Hochformat und ohne Rand (sog. biometrisches Passbild) - Frontalaufnahme, ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen
  • Nachweis über die Teilnahme an einer Schulung in Erster Hilfe. Bescheinigungen über die Teilnahme an einer Ausbildung in Erster Hilfe gelten unbefristet bei einem Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis als entsprechender Nachweis.
  • Sehtestbescheinigung vom Optiker oder Zeugnis/Gutachten eines Augenarztes (darf bei Antragstellung nicht älter als 2 Jahre sein)
  • schriftliche Zustimmung der Erziehungsberechtigten (spezielle Antragsformulare haben die Fahrerlaubnisbehörden und Fahrschulen)

Fachlich freigegeben durch

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL)

Fachlich freigegeben am

15.02.2018
Haben Sie nicht das gefunden, was Sie finden wollten? Versuchen Sie es mit anderen Suchbegriffen oder finden Sie Ihre Information über "Leistungen A-Z" oder über "Leistungen nach Kategorien".

Ihre Meinung ist uns wichtig! Für Anregungen und sachliche Kritik sind wir dankbar! Schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Betreff "Zuständigkeitsfinder" an unser Servicecenter unter: support@servicecenter.thueringen.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Finden Sie Behörden oder lassen Sie sich regionale Hinweise und alle verfügbaren Formulare für Ihren Wohnort anzeigen. Sie können dazu das Ortssuchfeld oben links benutzen.