Sprunglinks

Zuständigkeitsfinder - Finden Sie Ihre Informationen!

Suche über Zuständigkeiten

Wasserschutz: Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen: Sachverständige/r - Anerkennung
 
  • Seite drucken
  • Seite weiterempfehlen
  • Fester Link (Deeplink)
« zurück

Wasserschutz: Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen: Sachverständige/r - Anerkennung

Leistungsbeschreibung

Als Sachverständige/r für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen kann tätig werden, wer von einer staatlich anerkannten Sachverständigenorganisation bestellt wird. Organisationen können anerkannt werden, wenn sie

  • nachweisen, dass die von ihnen für die Prüfung bestellten Sachverständigen
    • aufgrund ihrer Ausbildung, ihrer Kenntnisse und ihrer durch praktische Tätigkeit gewonnenen Erfahrungen die Gewähr dafür bieten, dass sie die Prüfungen ordnungsgemäß durchführen,
    • zuverlässig sind,
    • hinsichtlich der Prüftätigkeit unabhängig sind, insbesondere kein Zusammenhang zwischen der Prüftätigkeit und anderen Leistungen besteht,
  • Grundsätze darlegen, die bei den Prüfungen zu beachten sind,
  • die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen stichprobenweise kontrollieren,
  • die bei den Prüfungen gewonnenen Erkenntnisse sammeln, auswerten und die Sachverständigen in einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch darüber unterrichten,
  • den Nachweis über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung für die Tätigkeit ihrer Sachverständigen für Gewässerschäden mit einer Deckungssumme von mindestens 2,5 Millionen Euro erbringen.

Es können auch Gruppen anerkannt werden, die in selbstständigen organisatorischen Einheiten eines Unternehmens zusammengefasst und hinsichtlich ihrer Prüftätigkeit nicht weisungsgebunden sind.

Die Thüringer Anlagenverordnung (ThürVAwS) regelt den Umgang und die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen. Zur Entlastung der zuständigen Wasserbehörden werden Sachverständigen-Organisationen (SVO) nach § 22 ThürVAwS zugelassen. Diese übernehmen die Prüfung von Anlagen (Heizöllagertanks, Tankstellen usw.) bei Inbetriebnahme und wiederkehrenden Prüfungen entsprechend dem Umfang ihrer Zulassung. Die Anerkennung eines Bundeslandes gilt bundesweit.

Elektronische Antragstellung

Beschleunigen Sie Ihre Antragstellung! Nutzen Sie das Thüringer Antragssystem für Verwaltungsleistungen (ThAVEL). Dieser kostenfreie Dienst des Freistaats Thüringen stellt die notwendigen Antragsdokumente für die hier ausgewählte Verwaltungsleistung auf einem virtuellen Schreibtisch bereit. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft Ihnen bei der Antragstellung. Fragen können Sie direkt an die zuständigen Behördenmitarbeiter richten.

An wen muss ich mich wenden?

Zuständig für die Zulassung als Sachverständigen-Organisation (SVO) ist das Thüringer Landesverwaltungsamt (TLVwA) als obere Wasserbehörde.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Anerkennung kann auf bestimmte Prüfbereiche beschränkt und zeitlich befristet werden.

Anträge / Formulare

Anträge erhalten Sie auf der Website des Thüringer Landesverwaltungsamts (TLVwA).

Haben Sie nicht das gefunden, was Sie finden wollten? Versuchen Sie es mit anderen Suchbegriffen oder finden Sie Ihre Information über "Leistungen A-Z" oder über "Leistungen nach Kategorien".

Ihre Meinung ist uns wichtig! Für Anregungen und sachliche Kritik sind wir dankbar! Schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Betreff "Zuständigkeitsfinder" an unser Servicecenter unter: support@servicecenter.thueringen.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Finden Sie Behörden oder lassen Sie sich regionale Hinweise und alle verfügbaren Formulare für Ihren Wohnort anzeigen. Sie können dazu das Ortssuchfeld oben links benutzen.